26. Dezember 2012

Impfungen

Impfungen

Routinemäßig überprüfen wir Ihren Impfpaß.

Alle 10 Jahre müssen nach einer früheren Basisimpfung aufgefrischt werden: die Impfungen für TETANUS / DIPHTERIE / POLIOMYELITIS / KEUCHHUSTEN

Bei Unklarheiten über frühere Impfungen können im Ausnahmefall Antikörper-Konzentrationen im Blut bestimmt werden.

Allen Patienten, die Fernreisen wiederholt unternehmen wollen, empfehlen wir dringlich die aktive Impfung gegen Hepatitis A und B nach Abklärung der Antikörper.

Diese Impfungen werden im Kassenbereich nur bei Kindern und Jugendlichen übernommen.

Jährlich im Herbst schützen wir Sie durch die GRIPPESCHUTZIMPFUNG vor der gefährlichen Influenza.
Patienten mit erhöhtem Risiko werden auch einmalig gegen PNEUMOKOKKEN geimpft.

Nach einer Erstimpfung gegen die durch Zecken verursachte FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) muß alle 5 Jahre (Alter < 50 Jahre) bzw. alle 3 Jahre (Alter > 50 Jahre) der Impfschutz aufgefrischt werden.

Alle weiteren Spezial-Impfungen werden im Impfgespräch erläutert.

 

Datenschutzinfo